Kita trifft Kunst

Fortbildung für Fachkräfte in Kindertagesstätten

Kinder sind offen, neugierig und begeisterungsfähig. Welche Impulse können wir setzen um bei ihnen Ideen zu entfachen und künstlerisch-kreative Prozesse zu fördern?
Im Rahmen der Fortbildung werden verschiedene Wege der Kunstbetrachtung mit Kindern vorgestellt, gemeinsam erforscht und dokumentiert. Fragen an das Kunstwerk werden mit praktischen Übungen zu ausgewählten Kunstwerken verknüpft, die zum Forschen und Entdecken einladen. Im zweiten Teil wird im Werkraum der Kunsthalle ein Material experimentell erkundet, welches man in der eigenen kreativen Arbeit mit Kindern in der Kita einsetzten kann.

Fr 22/11

Mit Anmeldung online: https://lsjv.service24.rlp.de/spfz

Ausstellungseröffnung

Begrüßung:
Daniel Gahr (Vorstandsvorsitzender Mainzer Stadtwerke AG und Stiftung Kunsthalle Mainz)

Einführung:
Stefanie Böttcher (Leiterin Kunsthalle Mainz)

Do 28/11
19 Uhr

Shortcuts #9

Kurzfilmabend und Gespräch mit Filmemacher Gunter Deller

Gunter Deller erkundet mit seiner Kamera seine nächste Umgebung. Immer dabei streift er mit ihr durch Städte und Landschaften und hält kurze Sequenzen analog und digital fest. Diese transformiert, ordnet er nach einer eigenen Logik und schafft so neue Sichtweisen und Zusammenhänge.

Mi 04/12
18 Uhr Öffentlicher Rundgang (optional)
19 Uhr Filmprogramm

Schattengrenze, 16mm, 1999
Eisgrub, 16mm, 2004
Light My Fire, digital von Super8, 2013
Fragile Fossile, digital von Super-16mm, 2014
One Another, digital, 2017
Killer Instinct, digital Blaufeld, 16mm

Kosten:
Film und Wein im Eintritt enthalten, für Mainzer Studierende ist der Eintritt kostenlos

Mit freundlicher Unterstützung des AStA JGU Mainz.

 

Fade into You – Episode LXXVI

Videoscreening-Reihe

Ganz im Zeichen der botanischen Forschung und Bewahrung steht der Filmabend der Reihe Fade into You. Während Pedro Neves Marques in seinem filmischen Essay die Verbindung von moderner Botanik mit Fortpflanzungssystem und der Veränderung von Saatgut hinterfragt, verknüpft Jumana Manna lose Erzählungen zur Bewahrung von Pflanzenarten im arktischen Permafrost mit der Wiederaufnahme von Landwirtschaft in ehemaligen Kriegsgebieten in Syrien, den Einflüssen von Klimawandel und globaler Chancengleichheit.

Lerato Shadi, MATSOGO, 2013
Jumana Manna, Wild Relatives, 2018
Pedro Neves Marques, Linnaeus and the Terminator Seed, 2017

Mi 15/01
19 Uhr

Kosten:
Film und Wein im Eintritt enthalten

 

Was Pflanzen erzählen

Vortrag

Über das botanische Archiv als (künstlerischen) Forschungsgegenstand und über den wachsenden Einfluss der Finanzmärkte auf natur- und naturgeschichtliche Ausstellungen in Zeiten des ökologischen Kollapses mit Anna-Sophie Springer (freie Kuratorin, Autorin, Redakteurin und Verlegerin, Berlin)

Mi 05/02
18 Uhr Öffentlicher Rundgang
19 Uhr Vortrag

Kosten:
Im Eintritt entalten

Shortcuts #10

Kurzfilmabend und Gespräch mit Cecilia Valenti

Das Programm fragt nach filmischen Poetiken des „Nichtstuns“, auch, aber nicht nur, im politischen Sinne eines Aufrufs zur Arbeitsverweigerung. So sollten neben kollektiven Agitationsfilmen der 70er Jahre auch soziale Miniaturen des jugendlichen Müßiggangs in der Peripherie Roms (Cecilia Mangini, La canta delle marane) und in Betonlandschaften Nordrhein-Westfalens (Robert Führer, Autojagd) gezeigt werden.

Cecilia Mangini, La canta delle marane, 1961
Robert Führer, Autojagd, 1978
u.a.

Mi 12/02
19 Uhr

Kosten:
Film und Wein im Eintritt enthalten, für Mainzer Studierende ist der Eintritt kostenlos

Mit freundlicher Unterstützung des AStA JGU Mainz.

Ausstellungsgespräch

mit Uriel Orlow und Stefanie Böttcher. 

Fr 14/02
16 Uhr

Kosten:
Im Eintritt enthalten