Ausstellungseröffnung

Begrüßung:
Daniel Gahr (Vorstandsvorsitzender der Mainzer Stadtwerke und der Stiftung Kunsthalle Mainz)

Einführung:
Stefanie Böttcher (Leiterin der Kunsthalle Mainz)

Fr 02/08
19 Uhr

Im Anschluss Sektempfang im Café 7Grad

Choreographic Coding Lab im Rahmen von Between Us

Das Choreographic Coding Lab ist die erste Veranstaltung im Rahmen des Projekts Between Us: eine einjährige Kooperation zwischen Kunsthalle Mainz, tanzmainz - dem Ensemble des Staatstheaters und dem Forschungs- projekt Motion Bank der Hochschule Mainz. In drei Disziplinen, drei Ansätzen, drei ästhetischen Formaten geht Between Us ab September 2018 der Übertragung und der Umwandlung von Informationen nach. Während des Labs kommen Kreative aus den Bereichen Coding, Musik, Architektur, Design und Tanz zusammen, um eine Woche lang mit digitalen Medien und Daten rund um zeitgenössischen Tanz und Bewegung zu experimentieren.

Mehr Informationen zum Format und die Möglichkeit zur Bewerbung: www.choreographiccoding.org

Das Lab bietet der Öffentlichkeit zum Abschluss einen Einblick in die Arbeit.

Fr 28/09
19 Uhr

Kosten:
Eintritt frei

(Ort wird bekannt gegeben)

Simulation Sickness – Risiken und Nebenwirkungen immersiver Lektüre

Ein Abend mit der Vorlesegemeinschaft
Gutes vom Vortag

Verschlingen wir die Bücher oder verschlingen die Bücher uns? In einer multimedialen Textcollage nimmt die Vorlesegemeinschaft Sie mit auf eine gefährliche Reise zu den Schattenseiten der Fiktion.

Mi 17/10
19 Uhr

Kosten:
Im Eintritt enthalten

Virtual Insanity - Performative Lesung

Unter Leitung von Christian Eich präsentieren Schüler*innen des Gymnasium am Römerkastell Alzey eine Performance zum Thema Virtual Insanity in der Kunsthalle Mainz.

Fr 09/11
19 Uhr

Kosten:
4 Euro/2 Euro

Der Hungrige isst schließlich sich selbst - Lesung von Leonie Höckbert

Endstation Sehnsucht in der digitalen Kommunikation: Wen habe ich, wenn mein Gegenüber in der Wüste der Virtualitäten verschwindet? Wer bin ich ohne dieses Gegenüber? Candy verliert sich und die Grenzen der Wahrheit in einer geisterhaften Onlinepräsenz.

Leonie Höckbert, geb. 1993, gewann 2017 mit diesem Stück den Literatur- Förderpreises für junge Autorinnen und Autoren der Stadt Mainz.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetages statt.

Mi 14/11
19 Uhr

Kosten:
Eintritt frei

Talks on Immersion

In Kooperation mit der Hochschule Mainz, Institut für Mediengestaltung.

Sa 17/11
16 Uhr