Kunst entdecken

Für Kindergartengruppen

Spielerisch erkunden Kinder die Kunsthalle und die aktuelle Ausstellung. Suchspiele, praktische Beschäftigungen und sprachliche Aktivitäten wechseln sich ab.

Alter:
ab 5 Jahren

Kosten:
3 Euro pro Kind

Dauer:
45 bis 90 Min.

Zukunftsarchäologie

Kunsterkundungen

Nach einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung  „An Invitation to Disappear“ legen die Workshopteilnehmer*innen Funde des nahegelegenen Rheinufers zu einem schablonenhaften Bild zusammen. Diese Collage wird anschließend in dem 1842 entwickelten fotografischen Edeldruckverfahren (Cyanotypie) mit Sonnenlicht auf ein sensibilisiertes Papier abgelichtet. Die analog erstellen Fotografien können im Anschluss mit nach Hause genommen werden.

Alter:
ab 10 Jahren / 5. Klasse

Kosten:  
Rundgang + Workshop, 2 Stunden 5 Euro pro Teilnehmer*in

Ausstellungseröffnung

Begrüßung:
Daniel Gahr (Vorstandsvorsitzender der Mainzer Stadtwerke und der Stiftung Kunsthalle Mainz)

Einführung:
Stefanie Böttcher (Leiterin der Kunsthalle Mainz)

Fr 02/08
19 Uhr

Im Anschluss Sektempfang im Café 7Grad

Fade into You – A Series of Film Screenings

 

Die Reihe Fade into You zeigt ausstellungsbegleitend Videoarbeiten, die sich vertiefend mit den Themen der Ausstellungen auseinandersetzten.

Künstler*innen der vergangenen Episoden in alphabetischer Reihenfolge:

Akram Zaatari, Beirut Exploded Views, 2014
Anna Witt, Geld zu finden, 2012
Anri Sala, Intervista, 1998
Bertille Bak, Urban Chronicles, 2011
Bettina Pousttchi, Double Empire, 2000
Bettina Pousttchi, Line, 2005
Bettina Pousttchi, Ocularis, 1999
Bettina Pousttchi, Reset, 2001
Bjørn Melhus, The Meadow, 2007 / Das Badezimmer, 2011
Brice Dellsperger, Body Double 22, 2010
Camille Henrot, Coupé / Décalé, 2010
Camille Henrot, Million Dollars Point, 2011
Camille Henrot, Grosse Fatigue, 2013
Christian Jankowski, Die Jagd, 1998
Clemens von Wedemeyer, Found Footage, 2008-09
Corinna Schnitt, Schönen, guten Tag, 1995
Cory Arcangel, Drei Klavierstücke, op. 11, 2009
Cyprien Gaillard, Pruitt Igoe Falls, 2009
Daniel Buren, Interruption, 1969
Daniel Buren, Mexique, 1959
Deimantas Narkevičius, The Role of a Lifetime, 2003
Fernando Sánchez Castillo, Pegasus Dance, 2007
Fiona Tan, Island, 2008
Francis Alÿs, Re-Enactments, 2000
Ger van Elk, The Flattening of the Brook's Surface, 1972/2002
Gerard Byrne, 'Homme à femmes (Michel Debrane)', 2004
Gillian Wearing, 10-16, 1997
Gillian Wearing, I Love You, 1999
Gillian Wearing, Trauma, 2000
Günther + Loredana Selichar, GT Granturismo, 2001
Guy Maddin, Send Me to the 'Lectric Chair, 2009
Halil Altındere, Wonderland, 2013
Harun Farocki, Nicht löschbares Feuer, 1969
Helen Marten, Orchids, or a hemispherical bottom, 2013
Isa Rosenberger, Vladimir’s Journey (The Captain), 2013
Joan Jonas, Upsidedown and Backwards, 1980
Joana Hadjithomas & Khalil Joreige, Barmeh, 2001
Jochen Kuhn, Exit, 2008 / Sonntag 3, 2012
John Bock, Im Schatten der Made, 2010
John Skoog, Federsee, 2013
John Smith, Flag Mountain (Southern Nicosia, looking towards the border with the Turkish Republic of Northern Cyprus), 2010
Jordan Wolfsonm Infinite Melancholy, 2003
Julius von Bismarck, Irma To Come In Earnest, 2017
Julius von Bismarck: Punishment I, 2011
Klaudia Stoll und Jacqueline Wachall, High Heel Obsession, 2012
Lamia Joreige, Nights and Days, 2007 / Full Moon, 2007
Léandre Bernard-Brunel, Colorature, 2012
Liz Magic Laser, The Thought Leader, 2015
Maisie Maud Broadhead & Jack Cole, An Ode to Hill and Adamson, 2012
Marcel Dzama, Death Disco Dance, 2011
Marcel Odenbach, Im Schiffbruch nicht schwimmen können, 2011
Marcondes Dourado Barbosa, Ogodô Ano 2000, 1996
Maria Lassnig, Baroque Statues, 1970-74 / Art Education, 1976
Marko Schiefelbein, FREEDOM TO MOVE, 2013
Martha Rosler, Semiotics of the Kitchen, 1975
Marvin Gaye Chetwynd, The Walk to Dover, 2005-2007
Matthew Barney, Cremaster 2, 1999
Matthias Müller & Christoph Girardet, Phoenix Tapes #1-#6, 1999
Monika Huber, Captured, 2014
Mwangi Hutter, The Cage, 2009
Nathalie Djurberg, The Mad Tea Party, 2004
Nathalie Djurberg, New Movements in Fashion, 2006
Nicholas Mangan: Nauru – Notes from a Creaceous World, 2010
Nicole Six & Paul Petritsch: Räumliche Maßnahme 1, 2003
Oliver Pietsch: Because, 2008
Ori Gersht: Big Bang, 2006
Ori Gersht, The Forest, 2005
Pascal Magnin, Reines d’un Jour, 1996
Pauline Bastard, Hollywood Childhood, 2011
Peter Land, The Lake, 1999
Peter Tscherkassky, The Exquisite Corpus, 2015
Peter Watkins, Forgotten Faces, 1961
Peter Weibel und Hotel Morphila Orchester, Wir sind Daten, 2013
Pipilotti Rist, I’m Not the Girl Who Misses Much, 1986
R. M. Naeem, Mutability, 2013 / 6th May 2013 (Father‘s Day), 2013
Reynold Reynolds, The Lost, 2011-2013
Richard Billingham, Fishtank, 1998
Roman Signer: Punkt, 2006 / Einbruch im Eis, 1985
Rosalind Nashashibi, Eyeballing, 2005
Roz Mortimer, Wormcharmer, 1998
Sebastian Gräfe, Mit dem Meer spazieren gehen, 2008
Sharon Hayes, 10 min of Collective Activity, 2003
Shelly Nadashi, A Place for Commas and Dots, 2013
Simon Wachsmuth, Regen/Rain, 2000
Sofia Hultén, Grey Area. 12 Attempts to hide in an office environment, 2001
Stan Douglas, Suspiria, 2003
Stanya Kahn, Arms Are Overrated, 2012
Suzie Silver, A Spy (Hester Reeve Does the Doors), 1992
Sven Johne, Wissower Klinken, 2007
The Otolith Group, Hydra Decapita, 2010
Tracey Moffatt, Nice Coloured Girls, 1987
Ulla von Brandenburg, Chorspiel, 2010
Ulu Braun, Forst, 2013
Ulu Braun, BIRDS, 2014
Ursula Biemann, Deep Weather, 2013
Ursula Biemann, Subatlantic, 2015
Walid Raad / The Atlas Group: I only wish that I could weep, 1997/2002

 

Perspektivwechsel – Lunchtime-Gespräche im Museum

mit Prof. Dr. Bernd Kaina, Direktor des Instituts für Toxikologie der
Universitätsmedizin Mainz, und Stefanie Böttcher

Im Rahmen der Science Week der MAINZER WISSENSCHAFTSALLIANZ

Di 08/05
12.30 Uhr

Kosten:
4 Euro

Künstlergespräch und Filmscreening

mit Julian Charrière, Julius von Bismarck und Stefanie Böttcher

Nach einem Ausstellungsrundgang in Anwesenheit der beiden Künstler zeigen wir Julius von Bismarcks Videoarbeit Irma to come in Earnest, die die Zerstörungskraft des Hurrikans Irma zum Thema hat, der im vergangenen Sommer über die karibischen Inseln und Florida hinwegfegte.

Julius von Bismarck, Irma to come in Earnest, 2017

Mi 09/05
19 Uhr

Kosten:
im Eintritt enthalten

Ausstellungsrundgang

mit Univ.-Prof. Dr. Frank Sirocko, Leiter der Arbeitsgruppe Klima und Sedimente, Institut für Geowissenschaften der JGU Mainz, und Stefanie Böttcher

Mi 06/06
18 Uhr

Kosten:
im Eintritt enthalten

Performative Lesung des Otto-Schott-Gymnasiums

Unter Leitung von Susanne Böswald-Franta erarbeiten Schüler*innen in der Kunsthalle regelmäßig eigene Texte in Auseinandersetzung mit den dort präsentierten Werken der Gegenwartskunst. Direkt vor den Kunstwerken verfassen sie diese Texte, welche im Unterricht nachbereitet werden. Eine öffentliche Lesung in der Kunsthalle beschließt das jeweilige Projekt.

Di 19/06
19 Uhr

Kosten:
4 Euro/2 Euro

Das Anthropozän als Herausforderung für Natur- und Kulturwissenschaften, Kunst und Museen

Vortrag von Prof. Dr. Helmuth Trischler, Deutsches Museum, München, Bereichsleiter Forschung; Direktor des Rachel Carson Center for Environment and Society

Mi 27/06
19 Uhr

Kosten:
im Eintritt enthalten

Umherschweifen - oder: Kunst mit dem Körper entdecken

Wie funktionieren Rundgänge ohne Worte? Lassen sich Kunstwerke auch ohne Beschreibungen erschließen?
In ihren Workshops fragt Mareike Buchmann danach, wie man mit dem Körper in Bewegung nachdenken kann: Für jede Ausstellung entstehen eigene Fragen und Anregungen, die im gemeinsamen Prozess künstlerisch erforscht werden. Durch die Ausstellung schweifend wird mittels tänzerischer, performativer und poetischer Formate Kunst durch Kunst erfahr- und erlebbar.

Mareike Buchmann ist Tanz- und Performancekünstlerin, Choreografin und Dozentin für Tanz, Performancepraxis und Literatur.
Weitere Informationen unter: www.mareikebuchmann.de

Sa 26/05
So 17/06
11–15 Uhr

Kosten:
10 Euro

Anmeldung bitte an: schellmann@kunsthalle-mainz.de

Shortcuts – Kurzfilmreihe

In Kooperation mit der Fachschaft Filmwissenschaft der JGU Mainz wird ein Programm alter und neuer Kurzfilme gezeigt, die einen künstlerisch experimentellen Ansatz verfolgen. 

 

ShortCuts #1

Lukas Marxt & Marcel Odenbach, Fishing is not done on Tuesdays, 2017
Lukas Marxt, Imperial Valley (cultivated run-off), 2018
Lukas Maxt, Circular Inscription, 2016
Lukas Marxt, Black Rain White Scars,
2014

 

ShortCuts #2

Laida Lertxundi, 025 Sunset Red, 2016
Laida Lertxundi, Llora Cuando Te Pase / Cry When it Happens, 2010
Bruce Baillie, To Parcifal, 1963

 

 

 

 

 

Öffentlicher Rundgang

Öffentliche Rundgänge durch die aktuelle Ausstellung finden jeden Sonntag um 15 Uhr sowie am Mi 02/05, 06/06 und 04/07 jeweils um 18 Uhr statt.

Kosten:
im Eintritt enthalten

Ohne Anmeldung

AfterWork Kult(o)ur

Erleben Sie die aktuelle Ausstellung An Invitation to Disappear bei einer 30-minütigen Kurzführung. Bei der anschließenden, etwa 90-minütigen Neustadt-Stadtführung, bewegen Sie sich mit Ihrer Tourguide, der Autorin Stefanie Jung, abseits aller touristischen Pfade!
Entdecken Sie besondere kulturelle Orte, erfahren Sie, wie es zur Entstehung dieses besonderen Mainzer Stadtteils kam und wie vielfältig die Neustadt insgesamt ist. Am Ende werden Sie in einem für den Stadtteil typischen und unkonventionellem Lokal erwartet und lassen den Abend hier bei einem Glas Rheinhessenwein und einem feinen Gaumenkitzel entspannt ausklingen.

In Kooperation mit Best of Mainz-Erlebnistouren im Rahmen des VRMsuperSommer-Programms

Fr 06/07
17 Uhr

Kosten:
34 Euro

Tickets unter: suso@media-futura.de (Ticketing VRMsuperSommer)

Familienrundgang

Zeitgleich mit dem Rundgang für Erwachsene erforschen Kinder unter pädagogischer Anleitung die Ausstellung.

So 15/04
So 20/05
So 17/06
jeweils 15 Uhr

Kosten:
14 Euro pro Familie

Dauer:
1 Stunde

Ohne Anmeldung

Gestalte einen Globus

Sommerakademie 2018

Gestalte aus Styropor und Draht deinen eigenen Fantasie-Globus.

Sa 23/06
11–14 Uhr

Alter:
5–12 Jahre

Kosten:
10 Euro

Max. 10 Kinder

Leitung:
Meik Hauck

Wachsskulptur

Sommerakademie 2018

Aus flüssigem Wachs fertigst du eine Skulptur an.

Di 26/06
15–17 Uhr

Alter:
6–12 Jahre

Kosten:
8 Euro

Max. 10 Kinder

Leitung:
Meik Hauck

Manege frei – die Zirkusaufführung kann beginnen!

Sommerakademie 2018

Ein lauter Tusch, klatschende Zuschauer, die Scheinwerfer erhellen die Manege!
Nun beginnt deine Zirkusvorstellung: statt eines Zeltes hast du eine große Leinwand und Acrylfarben zur Verfügung.

Mi 27/06
11–14 Uhr

Alter:
6–12 Jahre

Kosten:
10 Euro

Max. 12 Kinder

Leitung:
Paula Kröhl

Sandige Bilder

Sommerakademie 2018

Sandburgen kann man nur am Meer bauen? Nein, das geht auch in der Kunsthalle. Auf der großen Leinwand entstehen sandige Bilder mit deinen
wunderschönen Motiven. Urlaubsgefühle für Zuhause. Vielleicht kann man am Ende sogar das Meer riechen.

Do 28/06
11–14 Uhr

Alter:
6–10 Jahre

Kosten:
10 Euro

Max. 10 Kinder

Leitung:
Anne Specht

Büchsen-Beete

Sommerakademie 2018

Der Sommer ist da und um uns herum blühen die schönsten Blumen. Damit du sie
auch zuhause genießen kannst, gestalten wir in diesem Workshop unser eigenes, buntes Blumenbeet mit Blechdosen, Farben und allerlei anderen Dingen. Welche Blumen wachsen wohl in deinem Beet?

Fr 29/06
11–14 Uhr

Alter:
8–12 Jahre

Kosten:
10 Euro

Max. 10 Kinder

Leitung:
Anne Specht

Reliefbild aus Papier und Pappe

Sommerakademie 2018

Ein Relief ist ein Bild, aus dem Figuren oder Formen herausragen. Mit Papier und Pappe probierst du diese Technik aus.

Sa 30/06
11–13 Uhr

Alter:
5–12 Jahre

Kosten:
8 Euro

Max. 12 Kinder

Leitung:
Meik Hauck

Karussell aus Karton

Sommerakademie 2018

Fährst du gerne Karussell? Dann bau dein eigenes Karussell aus Karton!

Di 03/07
15–18 Uhr

Alter:
6–12 Jahre

Kosten:
10 Euro

Max. 10 Kinder

Leitung:
Meik Hauck

Werde dein eigener Schlossherr

Sommerakademie 2018

Wasserschloss, Geisterschloss oder ein Traumschloss, in dem sich die Prinzessin vor dem bösen Drachen schützt? Aus alten Verpackungen, Kartons und viel Kleber baust du dir deinen eigenen Palast.

Mi 04/07
11–14 Uhr

Alter:
6–12 Jahre

Kosten:
10 Euro

Max. 12 Kinder

Leitung:
Paula Kröhl

Kugellabyrinth

Sommerakademie 2018

Aus Holz, Karton und bunten Farben baust du ein Kugellabyrinth, durch das du eine Murmel flitzen lassen kannst.

Sa 07/07
11–14 Uhr

Alter:
6–12 Jahre

Kosten:
10 Euro

Max. 10 Kinder

Leitung:
Meik Hauck

Gleitflugzeug aus Karton

Sommerakademie 2018

Aus unterschiedlichen Materialien wie Holz und Karton konstruierst du ein Flugzeug, das tatsächlich fliegen kann.

Mo 09/07
11–14 Uhr

Alter:
6–12 Jahre

Kosten:
10 Euro

Max. 10 Kinder

Leitung:
Meik Hauck

Kieselmosaik

Sommerakademie 2018

Unterschiedlich große Kieselsteine fügst du zu einem Bild aus Stein zusammen.

Di 10/07
15–17 Uhr

Alter:
6–12 Jahre

Kosten:
8 Euro

Max. 10 Kinder

Leitung:
Meik Hauck